Was ist das?

Kurz gesagt:

Die radionische Arbeit teilt sich in zwei Gebiete.

Das erste ist die intuitive Informationsaufnahme (Analyse) Mit einem Hilfsgerät (Pendel) kann man die Kenntnisse unseres Unterbewusstseins sichtbar machen und somit vielfältige Informationen über Mensch, Tier oder Gegenstand abfragen.

Der zweite Teil (Behandlung) ist eine Form der Geistesheilung. Mit Hilfe eines radionischen Gerätes und mit Hilfe der schöpferischen Kraft des Behandlers projizieren wir detaillierte Heilinformationen zu dem Patienten.

Lang erklärt:

Man nimmt an, dass jedes Lebewesen und jeder einzelne Teil eines Lebewesens (Haar, Blutstropfen, Zelle, …) von einem Informationsfeld umgeben ist, in dem alle Informationen über dieses Wesen enthalten sind. So erklärt sich zum Beispiel das Phänomen, warum eine Zelle im Embryo „weiß“, ob sie sich zur Muskel- oder Leberzelle weiterentwickeln muss.

Was wir als Krankheiten bezeichnen, entsteht zunächst als Fehlinformationen in diesen Feldern, bevor es sich im physischen Körper manifestiert.

radionik gerätBei der radionischen Analyse liest man unterstützt von speziellen Geräten oder Computern aus diesen Informationsfeldern und bekommt so ein Bild von dem Gesundheitszustand des Pferdes, wobei nicht nur der augenblickliche Zustand des Körpers betrachtet wird, sondern auch die energetische Versorgung, mögliche Schwachstellen und vor allem die Krankheitsursachen. Diese können in erlebten Schocksituationen liegen, aktuellem Stress, Haltungsbedingungen, Ängsten, belastenden Verhältnissen, Futterangebot und -verwertung und vielem mehr. Auf dem Bild sieht man das RADIUS Gerät, welches in der Deutschen Radionikschule verwendet wird.

Nach der Analyse des Ist-Zustandes werden mit dem Besitzer diese gefundenen Punkte ausführlich besprochen. Es werden zur Änderung belastender Zustände und gegebenenfalls zur Verabreichung von homöopathischen Medikamenten oder Kräutern Empfehlungen gegeben.

Im Anschluss an die Analyse kann mit der radionischen Behandlung begonnen werden. Dabei werden dem Pferd korrigierende Information zur Verfügung gestellt. Gespeicherte Schocks oder Verletzungen können aufgelöst werden und krank machenden Einflüssen kann man entgegen steuern (wobei es wichtig ist, diese Einflüsse auch real zu beseitigen). Das Pferd wird quasi wieder in die richtige, gesunde Richtung gelenkt.

Wie viele andere alternative Heilungsformen ist auch die Radionik nicht von der Schulmedizin anerkannt. Es gibt jedoch viele Anwendungsbeispiele, welche die Wirksamkeit sehr beeindruckend demonstrieren.

Für die Behandlung von Pferden ist die Radionik hervorragend geeignet, um die wirklichen Krankheitsursachen aufzudecken und zu beseitigen, um Schocks und Ängste aufzulösen und eine umfassende Heilung zu unterstützen.